Geld ist für die Menschen da.

Mit diesem Slogan wirbt die GLS-Bank. Sie ist eine der sogenannten Ethikbanken. Auch ich habe mein Konto dort. Warum?

Weil die GLS-Bank nicht mit meinem Geld an internationalen Finanzmärkten spekuliert, sondern Kredite an nachhaltige Unternehmer/innen in Deutschland vergibt – damit diese sozial, ökologisch und ökonomisch sinnvolle Dinge schaffen können.

Auf der Homepage https://www.gls.de/privatkunden/ kann ich entdecken, wo mein Geld wirkt. Zum Beispiel:

Jugendherberge Neuharlingersiel. „Wir haben die Klinik mit so wenig finanziellem Aufwand wie möglich zur Jugendherbergen umgewandelt. Dem Gebäude wurde mit Hilfe eines GLS Kredits lediglich eine warme und wohnliche Atmosphäre verpasst“, erklärt Richter. „Jugendherbergen sollen auch weiterhin bezahlbar für alle sein. Sie sind Orte für Begegnungen.“

Oder die Wesermühle zwischen Bremen und Verden. Dort werden mit Ölpflanzen die Artenvielfalt erhalten:

„Meine Großmutter hat schon im Krieg mit einer kleinen Handpresse Rapsöl hergestellt, insofern bin ich ein wenig familiär geprägt, berichtet Andreas Meyer. Die Motivation der beiden, eine Ölmühle zu betreiben, hat allerdings einen anderen Grund: Sie erleben, wie die wunderschöne Landschaft rings um den Hof immer mehr den Monokulturen Raps und Mais weicht. Mit dem Anbau traditioneller Ölpflanzen möchten sie dazu beitragen, die Artenvielfalt zu erhalten und zu bereichern. Deswegen werden nur europäische Saaten verpresst. Diese stammen von kleinen Händlern oder direkt von den Landwirten. Lein, Leindotter und Kürbiskerne kommen mittlerweile ausschließlich aus Deutschland.“

Mehr Informationen über die Wesermühle findet Ihr unter: http://www.wesermuehle.com

Zum 8. Mal Gesamtsieger: GLS Bank wieder „Bank des Jahres“

Die Befragung zur „Bank des Jahres“ haben das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) und der Nachrichtensender n-tv durchgeführt. Die Kundinnen und Kunden konnten dort über ihre Banken abstimmen. Sie wählten die GLS Bank in den Kategorien Hausbank, Spezialanbieter, Girokonto und Sparanlagen auf Platz eins.

Sehr gut und informativ finde ich auch den Blog der GLS Bank. https://blog.gls.de/

Wer also nicht möchte, das mit seinem Geld Atomkraft, Rüstung und die Macht der  Großkonzerne finanziert wird, findet in der GLS-Bank eine ernst zu nehmende Alternative.

© Benno Wegener, Vorstandsmitglied V-Partei³ Niedersachsen

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close