Eine Nachricht an unsere Enkelkinder

Eine Nachricht an unsere Enkelkinder ….
… aus der Sicht von Alexander Gerst.

Eine berührende Nachricht von unserem Astronauten Alexander Gerst vom Bord der ISS, dessen Mission heute im Weltall zu Ende geht.

Unsere Generation hat vieles „Verkackt“ und uns muss klar werden, dass wir dringend in allen Bereichen unseres Lebens umdenken müssen. Wir – und die Menschen vor uns – sind die Verursacher für den jetzigen Zustand dieser Welt. Wir alle sind verantwortlich für die Welt unserer Enkelkinder.

Viele Faktoren müssen sofort geändert werden und jeder von uns kann persönlich etwas für die Zukunft machen: Spare Ressourcen, denke nach über Dein Leben und ob vielleicht nicht doch dein Schnäppchen, welches Du gerade ganz besonders billig(st) erworben hast, nicht doch irgend jemand oder etwas anderes dafür die Zeche zahlen muss.

Du kannst mit Deinem täglichen Einkauf einen sehr entscheidenden Beitrag zur Klimaveränderung machen. Du kannst aber auch weiter mit Antibiotika verseuchtes „Billig-Qual-Fleisch“ die Richtung der Klimakatastrophe verschärfen, oder mit einer ausgewogenen pflanzlichen und saisonalen Ernährung einen großen Anteil zur Klimaverschonung beitragen.

Die Nutztierhaltung gehört zu den schlimmsten Klimavernichter. Die Mengen an Gülle und Antibiotika – die unser Grundwasser verseuchen, die Mengen an CO², welche Hunderte Millionen von Qualzuchttieren verursachen. Der Verbrauch von unnötigen Ressourcen und Energie, das Abholzen von Regenwäldern rund um den Globus, die Plünderung der Weltmeere – und wofür? Dass wir immer weiter Abstumpfen und in unserem Leben noch verantwortungsloser verhalten als unsere Vorgänger. Wir müssen jetzt die Wende schaffen und dringend die Einstellung zu unserer Umwelt überdenken.

Ich habe noch eine schlechte Nachricht: Nur davon reden bringt uns nicht weiter. Nur sich zu sorgen und davon zu sprechen: Man wollte, man sollte, man dürfte, jemand sollte …. aber warum geschieht denn Nichts? Jeder von uns kann seinen sehr großen Anteil beitragen. Jeden Tag, bei jedem Lebensmittel, bei jeder Fahrt mit unserem Auto …. Lasst uns nicht mehr davon reden, sondern tun wir es jetzt!

Wir sind die Veränderung!

Unser Ziel muss sein: Nur noch gute Nachrichten an unsere Enkelkinder, die damit beginnen: „Wir haben die Wende für Euch geschafft ….“.

Holger Pangritz, stellv. Vorsitzender Landesverband Niedersachsen, 19.12.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.