Unterschlagung der Rettungsorganisation V-Partei³ in der Presse

vegan-in-niedersachsen Blog

Liebe Vreunde, heute habe ich einen Leserbrief an das Göttinger Tageblatt verfasst:

Leserbrief zum Artikel „Waldkuh“ Elli bringt Kälbchen zur Welt, Göttinger Tageblatt, 04.01.2018

Liebes Göttinger Tageblatt-Team. Es freut mich, von der erfolgreichen Rettungsaktion der Waldkuh Elli zu lesen. Offensichtlich haben Sie Pressemitteilung unseres ältesten Mitglieds Barbara Rütting als Aufhänger für Ihren positiven Bericht genommen. Es verwundert mich aber und ist für mich auch journalistisch nicht nachvollziehbar, dass Sie dabei einen wesentlichen Aspekt unterschlagen haben, nämlich die Nennung der Organisation, die mit Ihrem öffentlichen Spendenaufruf zur Rettung von Kuh Elli, dem Freikauf und den Transport zum Lebenshof maßgeblich für das Happy End verantwortlich war. Denn ohne die V-Partei³ – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer hätte Kuh Elli nicht mehr lange zu leben gehabt. Ohne die V-Partei³ wäre ihre Tochter Talitha schon am Tag der Geburt von ihrer Mutter getrennt worden

Wir als junge Partei müssen leider immer wieder feststellen, dass wir von den Medien ignoriert werden, obwohl wir nach kurzer Zeit schon 2000 Mitglieder haben. Ich würde mich freuen, wenn Sie künftig auch der V-Partei³ gegenüber Fairness zeigen würden.

Holger Pangritz, Göttingen 04.01.2018, stellv. Vorsitzender V-Partei³ LV Niedersachsen

Den Artikel aus dem Göttinger Tageblatt vom 04.01.2018 findet Ihr hier: GT 04.01.2018 – Kuh Elli

Wenn der Leserbrief erscheint, werde ich hier gerne ein Update machen.

 

Das könnte dir auch gefallen …

Europa – wir kommen!

Geschafft – gestern erhielten wir die Nachricht aus unserer Sammelstelle in Hamburg, dass wir die geforderten 4000 Unterschriften für die […]

Jahresrückblick der V-Partei³ und Ausblick auf 2019

Jahresrückblick der V-Partei³ und Ausblick auf 2019 Unsere junge Partei wurde 2016 gegründet und hat auch seit der Gründung von […]

Frohe vegane Weihnachtstage

Die Zeichen stehen gut für eine positive Veränderung in unserer Gesellschaft. Heute diskutieren wir öffentlich über Maßnahmen (Haltungsbedingungen von Nutztieren, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.